Neuer Kindergarten – Bald gehts los!

Kindergarten

Als wir die Tage Post von unserem neuen Kindergarten bekamen, war die Freude groß. Viel schneller als erwartet wurde ein Platz für Mausi frei. Aber mal von Anfang an 😀 .

Neuer Kindergarten wird gesucht

Schon im August nahmen wir Mausi ja aus dem alten Kindergarten raus. Wer noch mal nachlesen möchte warum, findet es hier. Dann stand der Umzug an und wir machten uns schon während dieser Zeit auf die Suche nach einem neuen Kindergarten. Wir wollten nicht das Mausi zu lange dazwischen zuhause ist. Sie liebt Kindergarten und da wir ja wussten das die Wartezeiten für einen Platz bis zu einem Jahr sein kann, fingen wir lieber sofort mit der Suche an. Am neuen Wohnort gibt es drei Kindergärten.

Den ersten schauten wir uns an und fanden ihn ok. Erzieher und Leiterin nett, aber irgendwie ein heilloses Durcheinander dort. Ich kann nicht mal sagen was genau. Es war keine Unordnung oder so, aber ein Gewusel der Kinder das man meinte dort wären über 1000. Ein richtiges Gespräch fand nicht statt, sondern nur ein kurzes Geplauder zwischen Tür und Angel. Das gefiel mir schon nicht so gut. Mausi fühlte sich auch nicht wirklich wohl, sie klebte die ganze Zeit an mir.

Vom 2. bekamen wir nicht viel zu sehen. Schon der Eingangsbereich sagte uns nicht zu. Ok, mancher wird jetzt sagen was das damit zu tun hat ob ein Kindergarten gut oder schlecht ist. Nichts, aber wenn man sich in den Räumlichkeiten schon nicht gut fühlt, dann bringt der Rest auch nichts mehr. Also dort fragten wir erst gar nicht an.

Beim dritten wollten wir noch anfragen, aber irgendwie kamen wir durch den Umzug erstmal nicht dazu. In einer ruhigen Minute und auf der Suche nach einem Spielplatz, kamen wir dann an diesem Kindergarten wieder vorbei. Genauer gesagt, er ist gegenüber des Spielplatzes und wir konnten schon den Außenbereich sehen – super schön! Gleich am nächsten Tag rief ich dort an um ein erstes Gespräch auszumachen. Schon am Telefon wurde ich lieb begrüßt und wir freuten uns den Kindergarten kennen zu lernen.

Der erste Blick in den neuen Kindergarten

Wir waren schon etwas aufgeregt als wir dort ankamen. Man wusste ja nicht ob es diesmal der Richtige sein könnte 🙂 . Die Leiterin begrüßte uns total lieb, führte uns durch die Räumlichkeiten und was soll ich sagen … genauso toll wie der Außenbereich! Alles ist irgendwie verwinkelt, mit Rundbögen und total heimelig. Man merkt gar nicht wie groß der Kindergarten eigentlich ist. Obwohl dort gerade Renovierungsarbeiten stattfanden, es war trotzdem sauber und geordnet und auch die Toiletten super gemacht. Wir waren gleich begeistert. Auch Herr G, der zufällig an diesem Tag frei hatte und mit kam. Mausi verhielt sich ganz anders als bei der Besichtigung des ersten Kindergartens. Sie schaute sich neugierig um, spielte ein bisschen.

Dann ging es mit der Leiterin hoch in den ersten Stock zum Kennenlerngespräch. Erst waren Mausi und Herr G mit dabei (Mausi durfte sich was zum Spielen aussuchen und mitnehmen), später sind sie runter in den Außenbereich. Das Gespräch verlief sehr gut. Ich hatte ein gutes Gefühl, fühlte mich verstanden und angenommen. Auch Mausi und Herr G meinten das es dieser Kindergarten sein soll. Nun war warten und hoffen angesagt!

Post vom neuen Kindergarten

Die Zeit verging und ich dachte, ich rufe doch mal an und frage was es neues gibt. Gesagt getan und die Leiterin meinte es gäbe eventuell einen Platz noch diesen Monat, aber noch nicht zuuuuu große Hoffnungen machen, es entscheidet sich alles nächste Woche. Trotzdem waren wir froh und warteten wieder. Mittwochs rief ich nochmal an und die Leiterin meinte lachend ob noch keine Post von ihr angekommen sei. Mein Herz klopfte ganz doll, hieß das ein JA? Jawoll, Mausi hat tatsächlich so schnell einen Platz in unserem Wunschkindergarten bekommen. Der Brief im Briefkasten bestätigte dies nochmal, ein Regelplatz bis mittags 13 Uhr (bringen kann man zwischen 07:30 Uhr und 09:00 Uhr), erstmal ohne Mittagessen (aber man kann wenn ein Platz frei ist, gerne auch mal mit essen). Mausi freute sich total, hüpfte im Wohnzimmer rum. Das war so schön zu sehen 😀 .

Kennenlernen der Bezugserzieherin

Was ich total schön fand, Mausi durfte auch schon, obwohl sie noch nicht fest angemeldet ist, beim Laternenumzug des neuen Kindergartens mitmachen. An diesem Tag lernten Herr G und Mausi ihre neue Erzieherin kurz kennen. Für mich war es am nächsten Tag soweit. Mausi durfte wählen ob sie mit hoch zum Gespräch möchte, oder doch lieber unten mit den Kindern spielen will. Sie entschied sich für das Zweite und ich staunte nicht schlecht, als sie einfach so mit ihrer anderen Erzieherin (jede Gruppe hat 2 Erzieherinnen) loszog. Ich freute mich total darüber, zeigte es mir doch, das Mausi sich hier wirklich wohlfühlt.

Unser Gespräch war auch super. Es wurde alles wichtige besprochen und die Erzieherin ging super auf uns und unserer Familie ein. Ich fühlte mich genauso wohl wie beim Gespräch mit der Leiterin. Wir besprachen auch wie die Eingewöhnung stattfinden soll und was alles am ersten Tag mitgebracht werden muss. Ich fühle mich nun vorbereitet und freue mich darauf. Toll finde ich zum Beispiel das in diesem Kindergarten wert darauf gelegt wird, dass die Kinder NICHT weinend zurückgelassen werden. Auch später nach der Eingewöhnung nicht. Sowas mache ich nämlich nicht und hatte deshalb im alten Kindergarten Diskussionen. Auch sonst wird im neuen Kindergarten sehr auf die Bedürfnisse der Kinder eingegangen. Auf Augenhöhe mit Kindern, dass finde ich klasse. Wie das im Endeffekt aussieht weiß ich noch nicht, aber das zeigt die Zeit. Ich habe auf jeden Fall bisher ein gutes Gefühl.

Als ich wieder herunterkam, war Mausi schon bei den anderen Kindern bekannt. Mir (noch) fremde Kinder sagten das Mausi draußen bei … (anderes Kind) ist und sie spielen. Die Erzieherin erzählte auch gleich das die Beiden sich schon angefreundet haben (scheinen auch in der selben Gruppe zu sein und im selben Alter) und Mausi bekam das Freundebuch des Kindes 🙂 . Sie aß auch schon was und oh Wunder, sie trank Tee, dass wollte sie zuhause bisher nie, grins. So passt das finde ich. Nächste Woche gehen wir wieder ein bisschen hin. Freundebuch zurückbringen und Mausi darf mitspielen und am 27. November ist dann ihr erster offizieller Kindergartentag im neuen Kindergarten. Bis dahin habe ich noch ein paar Anträge auszufüllen, Kleider zu besorgen und zu beschriften. Darauf freue ich mich. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten wie es im neuen Kindergarten weitergeht.

About Nicole

Baujahr 1975, Mama von Mausi (09/13), altmodisch im Denken (eckt deshalb häufig an, steht aber dazu), liebt Landleben/hasst Städte, Leben&Leben lassen ;-).

You may also like

4 Kommentare

  1. Hallo Nicole,

    das hört sich phantastisch an. Es freut mich sehr, dass ihr jetzt doch überraschend schnell einen Platz in eurem Wunschkindergarten bekommen habt.

    Eine tolle (kurze) Eingewöhnung und viel Spaß für Mausi.

    Viele Grüße
    Mama Maus




    0



    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.