Gastbeitrag – Kindern Geschenke für ihr Leben machen – 16.05.2017

Geschenke zu machen ist wunderschön und wie der heutige Gastbeitrag von ideas4parents zeigt, müssen sie nicht immer materiell sein.

Wir bei ideas4parents bloggen über Tipps zur Gestaltung eurer gemeinsamen Familienzeit. Bei uns findet man Ausflugstipps, DIYs, Spieleideen, Rezepte und vieles mehr.

Kindern Geschenke für ihr Leben machen

Eltern machen Kindern Geschenke, manche sind im Leben käuflich, manche nicht. Ist das weinrote Fahrrad aus meiner Jugend ein bedeutsames Geschenk für mein Leben? Auch, nur was schenken wir unseren Kindern und beeinflussen damit ihr Leben nachhaltig?

Geschenke in der Welt der Gefühle

Umarmen: Eine Umarmung verändert die kleine Welt. Körperzellen speichern diese Geborgenheit. Wann möchte die Tochter wieder frei sein? Wenn ich das als Mama spüre, löse ich die Umarmung wieder.

Begleiten: Gefühlsstürme ohne Ergebniserwartung begleiten. Ob ich danach mein Kind umlenken kann, ist immer unsicher. Gleichzeitig ist das auch nicht meine Aufgabe. Da sein und mitfühlen reicht.

Liebe in Form von Aufmerksamkeit: Dem Kind geduldig zuhören uns es beobachten. Genauso ist es für Kinder ein Geschenk, wenn wir uns selbst ungeteilte Aufmerksamkeit schenken. Sie werden so ermuntert, sich auch um sich selbst zu kümmern.

Einfühlungsvermögen: Kinder spüren und wahrnehmen, wie es ihnen geht ohne Worte und ohne Fragenkatalog. Wenn die Tochter erzählen will, erzählt sie ganz von selbst, auf Fragenkataloge ist sie sehr allergisch

Ermuntern: Wenn mein Kind unsicher ist, kann ich es ermuntern, denn es weiß nur noch nicht oder hat noch nicht erfahren, dass es lernen kann, was so unüberwindbar scheint.

Trösten: Pusten, berühren und singen – alles, was mein Kind tröstet. Oft bevor ein Lied zu Ende ist, ist die Welt wieder spannend und der Schmerz vergessen.

Tagträumen: Was beobachte ich in der Stadt und in der Natur?

Das Leben gestalten

Sich für ein (Tages)ergebnis begeistern: Wo stehe ich heute, wohin gehe ich und wie komme ich dahin?

Kreativ sein: Manche Kinder lieben Sprachspiele, andere malen phantasievoll und
andere Kinder haben außergewöhnliche Ideen im Spiel. Die Besonderheit in kleinen
Wesen zu sehen und sie selbst in einer vorbereiteten Umgebung entwickeln lassen,
ist ein Geschenk.

Herausforderungen annehmen: Wir als Rollenvorbilder nehmen
Herausforderungen an, bestehen sie, scheitern und stehen wieder auf, auch wenn
wir kurz liegen bleiben und nicht sofort die Krone richten.

Disziplin haben: Rituale in der Familie vorleben, unabhängig von der eigenen
Laune.

Mit Humor sehen: Zusammen lachen und eine andere Perspektive bekommen.

Fehler zugeben: Eine Entschuldigung zaubert meinem Kind ein Lächeln ins Gesicht.
Es erfährt, dass Fehler machen ein Teil von uns und unserem Leben ist.

Erfahrungen machen lassen: Den Kindern in einem vorgegebenen Rahmen
Freiheit schenken, ist ein Geschenk.

Mit sich, anderen und der Welt verbunden

Du und ich: Kinder kommunizieren anders als Eltern und sind eben nicht nur ein
Abbild der Eltern. Den Unterschied als Einzigartigkeit zu sehen, ist ein Geschenk.

Wir: Mit gemeinsamen Erlebnissen, Ausflügen und gemeinsamer Zeit als Familie,
Paar und als Erwachsener mit Kind gestalten wir die Beziehungen, mal mehr, mal
weniger aber der Wunsch und der Wille ist bei Allen da.

Dankbarkeit: Unser Gehirn ist auf Mangel eingestellt, weil es ums Überleben kämpft,
dennoch kann man Dankbarkeit trainieren und feststellen, dass sie zufriedener
macht.

Vertrauen: Jenseits von Entwicklungstabellen und jenseits von Vergleichen der
Kinder glauben Eltern an den eigenen Bauplan des Kindes.

Religion oder Spiritualität oder eine Sicht auf die Welt: Eltern schenken, was zu
ihrem Glauben passt, und was den Kindern Vertrauen und Hoffnung gibt.

Welche Geschenke fürs Leben von Kindern findet ihr wesentlich?

“Vielen Dank liebes Team von ideas4parents für diesen tollen Beitrag”

Ich sehe es genauso wie ideas4parents. Geschenke müssen nicht immer materiell sein. Liebe und gemeinsame Zeit ist so wertvoll und mit nichts auf der Welt zu bezahlen.

About Gastautoren

Tolle Beiträge rund ums Thema Kinder, Angsterkrankung und HSP.
Gerne könnt Ihr auch mitmachen. Alle Infos dazu findet Ihr oben im Menüpunkt „#ZuGastBeiLiNiChri“.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.